Brende Å – Flüsschen bei Aarup, Fünen

Træbro-over-Brendeå-1024x681Im Internetmedium Aarup.dk haben wir beschlossen, einige Sehenswürdigkeiten zu beschreiben – und auch auf Englisch, Deutsch und Französisch. Wir leben ja in der modernen globalisierten Zeit. Und die ist nicht so leicht zu bremsen. Man kann ja auch nicht das Wasser des Flüsschens Brende Å zurückrollen. Hat jemand Lust, das zu probieren?

Brende Å ist mit 28 Kilometern der grösste ”Fluss” von Westfünen, und das Flüsschen empfängt viele ”Nebenflüsse” unterwegs. Brende Å entspringt westlich von Tommerup St. und mündet im Kleinen Belt ungefähr 10 Kilometer nördlich von Assens. Brende-Å-1Unterwegs fällt das Wasser mindestens 40 Meter, und unterwegs gibt es viele kleine Stromschnellen, fast kleine Wasserfälle, besonders westlich von Aarup (Geschäftsstadt/Wachstumstadt) und in Ørsbjerg Skov (Wald), wo man schöne Erosionstäler sehen/bewundern kann.

An dem Flüsschen hat man seit dem Jahre 1500 oder früher Wasserkraft verwendet. Bei der Adresse Vestergade 80, Aarup, gab es seit Jahrhunderten bis 1884 eine schöne Wassermühle, wo die Bauern ihr Getreide mahlen konnten.

Viele interessante Vögel und Pflanzen kann mann am Flüsschen sehen, und im Frühjahr 2016 hat man rund um die Stadt Aarup (3.300 Einwohner) eine Angelroute für alle eröffnet. Man muss doch unbedingt da einen Angelschein haben, wenn man Forellen und/oder Meerforellen fangen möchte.

H.W.

Har du en nyhed eller en begivenhed du ønsker at dele med 5560, kan du kontakte os på kontakt@aarup.dk eller indtaste den på nyhed

Bookmark the permalink.